www.insiderreisen.net Reisen Last Minute buchen Urlaub Lastminute Studienreisen
HomeLastminute und mehrPauschalreisenFrühbucherFlügeHotelsFerienhausMietwagenStädtereisenCluburlaubKreuzfahrten
www.insiderreisen.net Reisen Last Minute buchen Urlaub Lastminute Studienreisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Travel Office Gunzenhausen
» » www.insiderreisen.net
© 2004 -
TRUE LOGIC
TRUE ILLUSIONS

Home » Afrika » Ägypten » Ägypten - Geschenk des Nils
 Ägypten - Geschenk des Nils

Ägypten - Geschenk des Nil: Willkommen in Kairo! Die Millionenstadt dehnt sich aus bis direkt an die Pyramiden, es wird gehupt, die Straßen sind verstopft. Die Oasen der westlichen Wüste dagegen sind beschaulich und friedlich, die Bewohner leben von den Erträgen ihrer Felder.

» Ägypten - Geschenk des Nils «
Reise-Nr. 506

Kilometerweit Sanddünen und abwechslungsreiche Steinwüste, Tafelberge, deren schwarzes Vulkangestein zerbröckelt und dann als schwarzer Staub auf dem gelben Wüstensand liegt, das Pänomen “schwarze Wüste". In der Weißen Wüste sind Kalksteinberge vom Wind zu seltsamen Formationen geschliffen.

Die Reiseroute

» Der Reiseverlauf «
Der Reiseverlauf

Höhepunkte der Reise

Aktive Rundreise durch das "neue" Ägypten. Kairo: Pyramiden von Gizeh, Sphinx, Ägyptisches Museum, Sakkara und Memphis. Glanz der Pharaonenzeit: Tempel von Abu Simbel, Kom Ombo, Edfu und Luxor. Wanderung mit Kamelen in der Weißen Wüste. Besuch von Abu Simbel - UNESCO-Welterbe. Komfortable Fahrt mit dem Schiff auf dem Nil von Assuan nach Luxor.

Ägypten - Geschenk des Nils

Der Nil ist die Lebensader Ägyptens, ohne sein Wasser gäbe es viele Städte nicht. Sie lernen Abu Simbel kennen, fahren von Assuan gemütlich mit dem Schiff den Nil hinunter und erreichen Luxor. Sie durchstreifen das Tal der Könige, besuchen den Hatschepsut-Tempel und den Tempel von Karnak.

» Ägypten - Geschenk des Nils «
Ägypten - Geschenk des Nils

Ihr Reiseerlebnis im Detail

  • 1. Tag: Anreise
    Linienflug mit Egypt Air von Frankfurt direkt nach Kairo. Ankunft am Abend. Wir werden abgeholt und fahren zum Hotel. Sollten wir aufgrund von Flugverspätungen nach 23.00 Uhr im Hotel ankommen, entfällt das Abendessen, da das Hotelrestaurant dann geschlossen ist. Hotelübernachtung [A]
  • 2. Tag: Kairo
    Nach dem Frühstück werfen wir uns in den Großstadt-Dschungel von Kairo. Die Stadt ist wie der Ruf, der ihr vorauseilt: Hochhäuser, vom Smog gezeichnet, konkurrieren mit den formschönen Minaretten der Moscheen, dazwischen der alltägliche Verkehrswahnsinn. Es herrscht 24 Stunden am Tag “Rush Hour", Hupen ist erste Autofahrerpflicht. Als Fußgänger eine der größeren Straßen zu überqueren, erfordert Mut, Entscheidungsfreudigkeit und Reaktionsschnelligkeit. Verkehrsregeln gibt es keine. (Das Parlament soll 3,5 Jahre über die Einführung selbiger nachgedacht und die Idee wieder verworfen haben, um den Verkehrsfluss nicht zusätzlich zu blockieren). Wir fahren nach Gizeh und besichtigen die Pyramiden (von außen). Durch das rasante Wachstum der Stadt, liegen die Pyramiden mittlweile mitten in der Stadt. Direkt neben den Pyramiden liegt die Sphinx, der liegende Löwenkörper mit dem Kopf des König Chephren. Anschließend besuchen wir Memphis, die Hauptstadt des Alten Ägypten und fahren weiter nach Sakkara. Fahrzeit: 2-3h; Fahrstrecke: 70km; Hotel [FA]
  • 3. Tag: Kairo
    Wir besuchen das Ägyptische Museum in dem eine überwältigende Vielfalt pharaonischer Kunstschätze der drei Reiche zusammengetragen wurden, darunter auch der Grabschatz des Tutanchamun. Weiter geht es auf die Zitadelle, hier besichtigen wir die Alabaster Moschee (bitte denken Sie an bedeckte Arme und Beine und die Damen benötigen ein Kopftuch, um die Haare komplett zu bedecken). Nachmittags erkunden wir den legendären Khan El Khalili-Basar. Hier finden wir Silber, Parfüm, Stoffe, Leder, Gold, Alabaster, Antikes und Nippes. Eine lange Zeremonie des Handelns geht dem Kauf voraus! Bepackt mit Eindrücken und Tüten vom Basar kehren wir ins Hotel zurück. Hotel [FA]
  • 4. Tag: Kairo - Bahariya
    Wir fahren auf guter Straße durch die Wüste zur Oase Bahariya. Unterwegs picknicken wir. Dort angekommen, beziehen wir unsere Zimmer, und gehen gleich los, um die Umgebung zu erkunden. Bahariya besteht nicht aus einem Stadtkern, sondern aus mehreren kleinen Ortschaften und Weilern. Insgesamt leben hier etwa 32.000 Menschen. Wir besuchen das Museum mit den goldenen Mumien, den Tempel von Alexander dem Großen und das Grab von Banentiu. Fahrzeit: 4-5h; Fahrstrecke: 370km; Hotel [FMA]
  • 5. - 6. Tag: Bahariya - Schwarze Wüste - Weiße Wüste
    Nach dem frühen Frühstück fahren wir noch ein Stück mit den Autos bis zum Treffpunkt mit den Kamelen und den Kamelführern. Wir nehmen nur die Sachen (Zahnbürste, Wechselwäsche, Schlafsack) mit, die wir während der nächsten Tage brauchen und packen diese in den Tagesrucksack oder in die kleine mitgebrachte Tasche um. Schließlich brechen wir zu Fuß bzw. auf dem Rücken der Kamele auf und wandern zur Quelle Ain Khudra (ca. 3 km). In der Umgebung von Ain Khudra machen wir Mittagspause, anschließen wandern wir zu den unterschiedlichen Formationen, die alle im Umkreis von 3 km liegen: Santa, Weißes Haus, Ice Cream und Kobab (Dünen, die wie Kartoffeln aussehen). Wir genießen den Sonnenuntergang vom Schneeberg aus. Hier übernachten wir. Am nächsten Tag ziehen wir weiter in die neue Weiße Wüste und sehen hier die fantastischen Erosions-Formationen, die aussehen wie Pilze oder wie Tiere und deshalb auch Huhn, Hase und Seelöwe genannt werden. Wir zelten wieder in der Wüste. Gehzeit: 3-4h; Fahrzeit: 2-3h; Fahrstrecke: 180km; Zeltübernachtung [FMA]
  • 7. Tag: Farafra - Dakhla
    Am Morgen reiten wir noch ein Stück mit den Kamelen (ca. 2 Stunden), schließlich treffen wir auf die Fahrzeuge. Wir verabschieden uns von den Tieren und der Begleitmannschaft und fahren noch ca. 30 km bis in die Oase Farafra. Sie liegt am weitesten vom Nil entfernt, die ursprünlichen Bewohner gelten als sehr ehrlich. Wir besuchen das kleine Museum und fahren dann weiter in die Oaske Dakhla. Hier schauen wir uns den historischen Ortskern El Qasr an, deren zweistöckige Lehmhäuser sich auf ihrem Hügel dicht aneinanderschmiegen. Schmale Gassen führen zwischen architektonisch anspruchsvollen Bauten hindurch, die in einigen Höfen erhaltenen Werkzeuge vermitteln einen Eindruck von dem bereits damals vorhandenen technischen und handwerklichen Know How der Oasenbewohner. Die Entstehung der historischen Stadt soll bis in pharaonische Zeiten zurückreichen. Die Gebäude stehen heute unter Denkmalschutz und werden von den Mitgliedern der neuen Gemeinde, die rundherum entstanden ist, in ihrem jetzigen Zustand erhalten. Gehzeit: 2h; Fahrzeit: 4-5h; Fahrstrecke: 250km; Hotel [FA]
  • 8. Tag: Dakhla - Kharga
    Wir fahren weiter nach Kharga. Hier besuchen wir die Nekropole El Bagvat, den Hibis Tempel (von außen) und schlendern über den Markt. Fahrzeit: 4-5h; Fahrstrecke: 190km; Hotel [FA]
  • 9. Tag: Fahrt nach Assuan
    Wir fahren schon früh los! Die Straße nach Asuan ist asphaltiert und wir kommen gut durch. Natürlich halten wir unterwegs an und machen kurze Pausen. Gegen Mittag erreichen wir Assuan und checken ins Hotel ein. Am Nachmittag können wir dann noch einige Highlights von Assuan besuchen. Je nach Absprache schauen wir uns den Isis Tempel auf der kleinen vorgelagerten Insel Philae und / oder den liegenden Obelisken an. Fahrzeit: 6-6,5h; Fahrstrecke: 550km; Hotel [FA]
  • 10. Tag: Besuch von Abu Simbel
    Ganz früh am Morgen um 04:30 Uhr fahren wir mit einem begleiteten Konvoi die 280 km nach Abu Simbel. Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden. Das hat den Vorteil, dass es zumindest bei der Hinfahrt nicht so heiß ist und wir schon sehr früh die Anlage besichtigen können. Ramses II ließ mitten in der Wüste einen Tempel für sich und daneben einen kleinen Tempel für seine Gemahlin Nefertari aus dem Fels hauen. Durch die Flutung des Nasser-See drohten die Tempel zu versinken. In einer gigantischen Aktion der UNESCO wurden die Tempel gerettet. Unser Reiseleiter erläutert uns den sagenhaften Aufwand dieser Rettung vor Ort, ebenso erklärt er uns, worauf wir beim Rundgang achten sollten, denn er selbst darf nicht mit in die Tempel hinein kommen. Die komplette Besichtigung dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Anschließend fahren wir wieder zurück nach Assuan. Auf dem Rückweg können wir noch den Staudamm und die Sehenswürdigkeiten besuchen, für die uns gestern die Zeit nicht mehr gereicht haben. Schließlich fahren wir zur Anlegestelle des Schiffes und beziehen unsere Kabine. Fahrzeit: 5-6h; Fahrstrecke: 560km; Schiff [FMA]
  • 11. Tag: Felukkenfahrt rund um Elephantine - Schifffahrt nach Edfu
    Wir frühstücken an Bord und verlassen dann kurz das Schiff, um mit einer kleinen Felukke, um die Insel Elephantine zu segeln. Es ist eine beschauliche Stimmung, wir gleiten in der klaren Morgenluft und in der Stille dahin. Wir sehen das Mausoleum von Aga Khan und den Botanischen Garten. Zurück an der Anlegestelle, gehen wir wieder aufs Schiff und beobachten das Ablegen. Wenn mehrere Schiffe neben- und hintereinander liegen ist das eine faszinierende Zentimeterarbeit. Schließlich "segeln" wir auf dem Nil nach Kom Ombo. Der Tempel liegt direkt an der Anlegestelle in einer Nilschleife. Die rechte Hälfte des Doppeltempels ist dem krokodilköpfigen Gott Sobek geweiht, die linke Hälfte dem falkenköpfigen Gott Haroeris. Nach der Besichtigung segeln wir weiter nach Edfu. Schiff [FMA]
  • 12. Tag: Auf dem Nil von Edfu nach Luxor
    Am Morgen besuchen wir die Tempelanlage von Edfu. Je früher wir unterwegs sind, desto besser! Dann können wir lange Warteschlangen vermeiden. Der Tempel ist dem Gott Horus geweiht, unser Reiseleiter erläutert uns einige Reliefs und zeigt uns die wichtigsten Details des Tempels, zum Beispiel das "Allerheiligste", das Saktuar, in dessen Inneren eine Barke auf einem schwarzen Granitsockel zu sehen ist. Den Rest des Tages verbringen wir an Bord, die Uferlandschaft des Nils zieht langsam an uns vorbei. Von einem Liegestuhl an Deck oder vom Fenster unserer Kabine können wir die Stimmung genießen: kleine Dörfer; Felder; Bauern, die ihr Vieh zum Nil zum trinken bringen; Kinder, die im Nil baden. An der Schleuse von Esna kann es zu Wartezeiten kommen, aber der Schleusenvorgang ist abwechslungsreich und interessant zu beobachten. Am Abend erreichen wir Luxor. Wir erleben hier etwas Besonderes: einen Besuch des Luxor-Tempels in der Dunkelheit. Schon vor dem Eingang fällt uns die Sphingen-Alle auf, wir können 35 von den insgesamt 365 Sphingen sehen. Der Tempel wird in der Dunkelheit stimmungsvoll beleuchtet. Schiff [FMA]
  • 13. Tag: Besichtigungen rund um Luxor - Flug nach Kairo
    Nach dem Frühstück verlassen wir das Schiff. Wir fahren zunächst nach Theben-West und sehen auf dem Weg den Koloss von Memnon. Wir besuchen den weltbekannten Hatschepsut-Tempel. Sie war die mächtigste Frau auf dem Pharaonenthron und ließ ihren Tempel am Fuße des Gebirgsrandes bauen. Er hat eine riesige Bühne und führt über viele Treppen auf zwei Terrassen-Ebenen. Anschließend fahren wir ins Tal der Könige. Es ist ein völlig trockenes und vegetationsloses Tal. Am Eingang ist ein großes Plexiglasmodell des Tales aufgebaut. Hier bekommen wir einen guten und informativen Überblick über die Anlage und die Verschachtelung der einzelnen Gräber. Wir haben ein Ticket, mit dem wir drei unterschiedliche Gräber besuchen können. Das Grab von Tutanchamun ist nicht dabei, darüber müssen wir aber nicht enttäuscht sein, denn es gibt andere Gräber, die wesentlich sehenswerter sind. Wir müssen folgendes beachten: Oft bilden sich lange Warteschlagen an einzelnen Gräbern. Im Inneren der Gräber ist es sehr warm und stickig, wir nehmen unbedingt etwas zu trinken mit. Um die Gräber zu schützen sind die Wände innen mit Glas verkeidet. Die Stellen, die frei liegen, berühren wir auf keinen Fall, denn schließlich sollen die Gräber noch lange erhalten bleiben. Der Besuch des Grabes von Thutmosis erfordert eine gute Kondition: es liegt am Ende eines engen Tales und bis zum Eingang muß man 83 Stufen erklimmen, dann wieder 80 zur Vorkammer und weitere 22 bis zur Grabkammer hinuntersteigen. Nach all diesen Eindrücken fahren wir zurück nach Luxor und besuchen zum Abschluss die Tempelanlage Karnak. Der Komplex ist riesig, wir lassen uns am Nachmittag genügen Zeit für die Besichtigung der riesigen Säulenhalle, gehen weiter am Skarabäus vorbei und erreichen schließlich den See. Zum Glück weist uns der Reisleiter auf die wichtigsten Details hin. Am Abend fliegen wir von Luxor nach Kairo. Dort werden wir am Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Fahrstrecke: 20km; Hotel [FA]
  • 14. Tag: Heimreise
    Wir werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Frankfurt. Hier kommen wir am Nachmittag an. [F]
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

» Aktive Rundreise Ägypten - Geschenk des Nils «
Aktive Rundreise Ägypten - Geschenk des Nils

Umfangreiche Leistungen inklusive

  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Flug mit Egypt Air Frankfurt - Kairo - Frankfurt
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • kostenlose Anschlussflüge ab anderen deutschen Städten nach Verfügbarkeit
  • derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • 1 Inlandsflug mit Egypt Air
  • Schifffahrt auf dem Nil von Assuan nach Luxor
  • Übernachtung in Hotels, Zelten und Schiffskabinen
  • meist Halbpension
  • Mineralwasser beim Kameltrekking
  • Begleitmannschaft beim Kamelwandern
  • Camping- und Kochausrüstung
  • 1 Reitkamel pro Person
  • Fahrten in den Straßenverhältnissen entsprechenden Fahrzeugen
  • Eintrittsgebühren für Tempel, Pyramiden und Museen
  • Trekkingpermits
  • Top-Schutz im Wert von 93,- €; Reiserücktritts-Versicherung, Reisehaftpflicht-Versicherung, Reisekranken-Versicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe, Rundum-Sorglos-Service
Wunschleistungen: Bahnfahrkarte ab/bis deutscher Grenze gegen Aufpreis. ZUSATZ-Reiseschutz-Paket 44,- €: Reisegepäck-, Reiseunfall- und Reiseabbruch-Versicherung.

Nicht enthaltene Leistungen: Visum für Ägypten (22,- €); fehlende Mahlzeiten; Getränke; Trinkgelder (ca. 70,- bis 90,- €); fakultative Besichtigungen, individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art.

Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 12 Personen.

Charakter der Tour und Anforderungen

Sie sind in einem klimatisierten Kleinbus mit 18 oder 24 Sitzplätzen unterwegs. Im Innenraum befindet sich eine kleine Ablage für Handgepäck, das Hauptgepäck wird auf dem Dachgepäckträger transportiert. Wenn genügend Platz im Inneren des Busses ist, kann das Gepäck auch hier eingeladen werden.

Während des Kameltrekkings hat jeder Teilnehmer sein eigenes Reitkamel, das von einem Führer geleitet wird. Vorerfahrung ist nicht notwendig. Zum Eingewöhnen können Sie abwechselnd auf dem Kamel reiten oder mit ihm laufen. Wir empfehlen Ihnen eine lange Hose mit möglichst dünnen Innennähten. Während dieser Tage nehmen Sie nur die Sachen mit, die Sie brauchen, das Hauptgepäck bleibt im Auto. Wir empfehlen Ihnen, eine zusätzliche kleine Tasche oder Ihren Tagesrucksack zum Umpacken des Gepäcks zu benutzen. Eine Liegematte wird gestellt, Sie nehmen Ihren eigenen Schlafsack mit.

Während der Schifffahrt auf dem Nil sind Sie auf einem Kreuzfahrtschiff untergebracht. Sie haben ihre eigene Kabine, diese hat ein eigenes Bad mit WC und Dusche. Die Mahlzeiten nehmen Sie an Bord ein. Die meisten Schiffe haben einen kleinen Swimming Pool an Bord, ein großes Panorama-Sonnen-Deck, eine Bar und ein Restaurant. Die Stimmung an Bord ist sportlich, lediglich zum Abendessen sollten Sie keine Shorts anziehen. Während der 3-tägigen Fahrt legt das Schiff in den Städten oder an den Tempeln an und Sie besichtigen diese. Das Schiff "segelt" sowohl während der Nacht als auch tagsüber. Dann gleitet die Landschaft an Ihnen vorüber und Sie haben einen schönen Blick ans Ufer.

Bitte denken Sie daran, dass Sie sich in einem islamischen Land aufhalten. Tragen Sie in den Tempeln, in den Dörfern, Städten und Museen keine Shorts, kurze Röcke, ärmellose Kleidung und tiefe Ausschnitte, das beleidigt die religiösen Gefühle der Bevölkerung. Das "Neue" Ägypten zum Kennenlernen; kombiniert mit dem Besuch von wenig bekannten Landesregionen. Etwas Ausdauer für die Kamelwanderung; teilweise lange Fahrstrecken.

Dankeschön

Als Dankeschön für die Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie einen Gutschein im Wert von 25,- € für einen Outdoor-Shop.

Einreisebestimmungen

Für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ist ein Visum erforderlich. Die Antragsdauer beträgt ca. 2 Wochen. Es besteht auch die Möglichkeit das Visum bei Einreise am Flughafen in Kairo zu beantragen. Bitte beachten Sie unsere Rundschreiben. Der Reisepass muss bei Abreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Es sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Empfohlen wird Impfschutz gegen Hepatitis A, Polio, Diphtherie, Tetanus. Bei Buchung einer Reise befindet sich in Ihren Unterlagen ein Coupon für ein kostenloses, reisemedizinisches Informationsgespräch.

Wichtige Hinweise

Bei Drucklegung existiert ein Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes. Wir bitten um Beachtung: www.auswaertiges-amt.de oder Bürgerservice Tel.Nr: 03018 - 172000 "Reisen nach Ägypten sollten bis auf Weiteres auf Kairo, Alexandria, die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberägypten (insbes. Luxor, Assuan) und auf geführte Touren in der Weißen und Schwarzen Wüste beschränkt werden. Von Einzelreisen an sonstige Orte und Landstriche wird aufgrund der nach wie vor unübersichtlichen und unsteten Sicherheitslage weiterhin abgeraten.

Reisenden in Ägypten wird weiterhin dringend empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen weiträumig zu meiden und die örtliche Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen. Dies gilt insbesondere für die urbanen Zentren, und derzeit ganz besonders für das Gebiet um den Tahrir-Platz und das Fernsehbegäude (Maspero) in Kairo, wo es in den letzten Wochen wiederholt zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen war. Ab dem 15. Juni 2011 gibt es nach ägyptischen Angaben keine Ausgangssperre mehr; damit wird das zuletzt noch in der Nacht zwischen 02.00 Uhr und 05.00 Uhr geltende Verbot zurückgenommen. Bei den großen Demonstrationen in Ägypten seit Ende Januar kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften mit Toten und Verletzten. Es gab auch gezielte Übergriffe auf Ausländer. Seit dem Rücktritt von Präsident Mubarak am 11. Februar sind gezielte Übergriffe gegen Ausländer - mit Ausnahme allgemeiner Kriminalitätsgeschehnisse - jedoch nicht mehr gemeldet worden."

Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte zu erreichen. Falls es aus organisatorischen, witterungsbedingten oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben sollte, bitten wir um Ihr Verständnis. Zudem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Sie auf eigene Gefahr an der Reise teilnehmen. Sie werden von einer erfahrenen, örtlichen, Deutsch sprechenden Reiseleitung begleitet. Hilfsbereitschaft und Kameradschaft sollten oberstes Gebot sein.

Klima

In weiten Teilen Ägyptens herrscht Wüstenklima, tagsüber ist es warm bis heiß, die Luft in der Wüste ist extrem trocken, nachts kühlt es stark ab (Temperaturschwankungen bis 20°). Die Durchschnittstemperaturen nehmen vom Norden zum Süden hin zu. Im Niltal ist das Klima oft schwül, auf dem Wasser kann es auch hier nachts ziemlich kühl werden. Regenfälle sind von November bis März möglich, jedoch äußerst selten.
Durchschnittliche Temperaturen:
April: Tagsüber 28° - 32°, Nachts 15° - 20° (in der Wüste: bis 10°)
Okt. / Nov.: Tagsüber 18° - 31°, Nachts 10° - 15° (in der Wüste: bis 8°)
Dez. / Jan.: Tagsüber 20° - 27°, Nachts 5° - 15° (in der Wüste: bis 0°)

Ausrüstung / Gepäck

Den klimatischen Bedingungen entsprechend brauchen Sie für diese Tour neben leichten, atmungsaktiven Sommersachen auch wärmere Kleidung für die kühlen Abende (Jacke, Pullover). Für die Wüste oder auch wenn die Klimaanlage sehr zieht hilft ein Halstuch weiter. Im Dezember / Januar ist ein wärmerer Schlafsack notwendig, zu den übrigen Terminen genügt ein leichterer Schlafsack - entsprechend den angegebenen Temperaturen. Für die Kamelwanderung genügen leichte Trekkingschuhe oder gute, knöchelhohe Turnschuhe. Bitte beachten Sie die ausführliche Ausrüstungs-Checkliste, die wir Ihnen mit der Buchungsbestätigung zusenden.

Gepäck: Diese Reise sollten Sie mit einer Reisetasche antreten (gern auch mit Rollen). Ein Koffer ist gänzlich ungeeignet.

Reisetermine und Preise in € pro Person

ReisezeitDZohne Flug
23.12. - 05.01.ab 2.260,-Auf Anfrage
03.03. - 16.03.ab 1.995,-Auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage. Weitere Termine 2017 auf Anfrage, bitte teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Vielen Dank.

Copyright by Hauser Exkursionen



Anfrage zu diesem Reiseangebot

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen zu dieser Reise? Für detailierte Informationen nehmen Sie bitte mit Hilfe dieses Formulars Kontakt mit uns auf.

Je mehr Informationen Sie uns geben, um so besser können wir Ihnen antworten. Ein wichtiger Hinweis: Wir stellen unsere Angebote individuell zusammen. Nicht selten wenden wir 2 Stunden und mehr für die individuelle Ausarbeitung auf. Wir bitten Sie daher diesen Service nur dann zu nutzen, wenn Sie die Reise konkret planen. Für allgemeine Informationen oder Fragen senden Sie uns doch bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an - das klärt Ihre Fragen sicher schneller. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Die mit einem "*" gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.
 
  
Anrede
 Frau   Herr 
Name   
Straße   
PLZ   
Ort   
Land   
Telefon   
Mobil   
Telefax   
E-Mail *   
  
Rückruf
  Bitte für ein Beratungsgespräch zurückrufen. 
  
Reise-Daten  Bitte die gewünschten Reisedaten eingeben. 
Anreisetag  (Datum) 
Abreisetag  (Datum) 
alternativ Dauer (Wochen)
 1 Woche   2 Wochen   3 Wochen 
 4 Wochen   länger 
oder Dauer (Tage)   
Gewünschter Abflughafen  (z.B. Frankfurt) 
alternativ  (z.B. München) 
  
Reisende  Anzahl Personen (bei Kindern auch das Alter) 
Anzahl (ges.)      Erwachsene        Kinder     
  
Wünsche / Fragen
weitere Infos
  
       


Alle Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Seite drucken Druckversion         zum Seitenanfang Seitenanfang
Besuchen Sie uns auf Facebbok
» Ihr Kontakt zu uns
Travel Office Gunzenhausen
Inh.: Susanne Stafflinger
Zum Gänssteg 2
91735 Muhr am See
Tel.: (0 98 31) 8 82 44 10
Kontakt
Reiseschnäpple bis 399,- €
Reiseschnäpple bis 399,- €

Rundreisen weltweit
Lastminute Ägypten Urlaub
Aktivurlaub & Aktivreisen
Asien Rundreisen
Australien Rundreisen
Luxusreisen & Hotels
Deutschland / Städtereisen
Reisen Japan / Reisen Kanada
Günstige Kreuzfahrten
Neuseeland Rundreisen
Reisen Orient / Pilgerreisen
Rund- & Studienreisen Europa
Rundreisen Persien / Iran
Cluburlaub / Mietwagen
Spanien / Griechenland
Sportreisen / Sporturlaub
Südafrika & Namibia Reisen
Südamerika Rundreisen
Rundreisen USA, Nordamerika
Beauty & Wellness
Weltreisen / Rundreisen
» Reiseversicherungen
Gut versichert den Urlaub genießen - unkompliziert günstig online abschließen.
Reisekrankenversicherung
» Reiseliteratur
Besuchen Sie unseren Online-Shop: Sachbücher, Reiseliteratur und mehr...
Online-Shop: Sachbücher, Reiseliteratur und mehr...
» Reise-Visum: Online Reise-Visum bestellen.
» Reise-Newsletter: Die besten Angebote im Abo.
» Gästebuch: Ihre Meinung ist gefragt.
» Gutscheine: Schenken Sie doch einmal Urlaub.
» Reise-Hörbücher auf CD - Urlaub im Ohr.
» Vergünstigtes Parken: Flughafen-Hotels und Parkplätze: Bis zu 70% sparen!



Kontakt | Über uns | Impressum | Partnerprogramm | Presse
Reiseveranstalter | FAQ | AGB | Inhalt
 

...Lastminute & mehr
...Lastminute & mehr